You're currently on:

Allgemeine Geschäftsbedingungen

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter
§ 2 Vertragsschluss
§ 3 Preise und Versandkosten
§ 4 Lieferbedingungen
§ 5 Zahlungsbedingungen
§ 6 Eigentumsvorbehalt
§ 7 Widerrufsbelehrung
§ 8 Transportschäden
§ 9 Gewährleistung
§ 10 Haftung
§ 11 Schlussbestimmungen

Häufige Fragen

  1. Wie funktioniert das Warenkorbsystem?
  2. Muss ich mich registrieren?
  3. Wann wird meine Bestellung verbindlich?
  4. Wird der Vertragstext gespeichert?

§ 1 Geltungsbereich und Anbieter

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Privatpersonen über den Online-Shop der Gesellschaft HelpConsult UG, 53347 Alfter, Geschäftsführer: Harald Meurer

(nachfolgend "HelpCard Shop") abgeben.

Abweichende allgemeine Geschäftsbedingungen unserer Vertragspartner gelten nur, sofern sie von uns durch vertretungsberechtigte Mitarbeiter schriftlich bestätigt werden.

§ 2 Vertragsschluss und Vertragspartner

§ 2.1 Die Gesellschaft betreibt den Verkauf der HelpCards im Auftrag von Malteser Hilfsdienst e.V., Kalker Hauptstraße 22-24, 51103 Köln, der Vertrag über den Erwerb von HelpCard-Produkten kommt daher direkt mit der Gesellschaft zustande. Der sich aus diesem Kaufvertrag ergebende Spendenanteil wird von der Gesellschaft zu 100 % an die Organisation weitergeleitet.

§ 2.2 Die Produktdarstellungen im Online-Shop dienen zur Abgabe eines Kaufangebotes. Mit Anklicken des Buttons "Jetzt bestellen" geben Sie ein verbindliches Kaufangebot ab.

§ 2.3 Wir können Ihre Bestellung durch Versand einer Auftragsbestätigung per E-Mail oder durch Auslieferung der Ware innerhalb von fünf Tagen annehmen. Die Bestätigung des Zugangs der Bestellung stellt noch keine Annahme des Kaufangebotes dar.

§ 2.4 Sollte unsere Auftragsbestätigung Schreib- oder Druckfehler enthalten oder sollten unserer Preisfestlegung technisch bedingte Übermittlungsfehler zu Grunde liegen, so sind wir zur Anfechtung berechtigt, wobei wir Ihnen unseren Irrtum beweisen müssen. Bereits erfolgte Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 3 Preise und Versandkosten

§ 3.1 Die Preise setzen sich aus dem Kartenwert (Spendenwert) und den Kosten für Produktion, Verpackung und Versand zusammen.

§ 3.2 Die auf den Artikelseiten auswählbaren Kartenwerte für HelpCards enthalten „keine“ gesetzliche Mehrwertsteuer, da es sich hierbei um einen Spendenbetrag handelt. Die gesetzliche MwSt. ist dagegen in Produktionskosten, Verpackung- und Versandkosten enthalten. Der jeweilige Kartenwert einer HelpCard hat keinen Einfluss auf diese Kosten.

§ 3.3 Bei den HelpCards handelt es sich um individualisierte Einzelanfertigungen, die von unserem Partner für Kartendruck und Logistik an uns berechnet werden. Daher berechnen wir pro bestellter HelpCard eine Pauschale, die sich aus Kosten für Produktion, Verpackung und Versand zusammensetzt. Diese sind in Abhängigkeit zur Anzahl gekaufter HelpCards sowie weitere Produkte und werden vor Abschluß der Bestellung genau ausgewiesen. Die Versandkosten können außerdem in der Rubrik Lieferung eingesehen werden.

§ 4 Lieferbedingungen und Selbstbelieferungsvorbehalt

§ 4.1 Die Lieferung erfolgt, soweit nicht anders angegeben, nur in das Land, in dem die beauftragende Organisation (Herausgeber der HelpCards) ihren Sitz hat. Die Adresse der beauftragenden Organisation ist jeweils im Impressum des Shops angegeben.

§ 4.2 Die Lieferung erfolgt mit der Deutschen Post oder bei größeren Mengen UPS

§ 4.3 Die Lieferzeit beträgt, sofern nicht beim Angebot anders angegeben, ca. 5-6 Werktage.

§ 4.4 Sollten nicht alle bestellten Produkte vorrätig sein, sind wir zu Teillieferungen auf unsere Kosten berechtigt, soweit dies für Sie zumutbar ist.

§ 4.5 Sollte die Zustellung der Ware trotz dreimaligem Auslieferversuchs scheitern, können wir vom Vertrag zurücktreten. Ggf. geleistete Zahlungen werden Ihnen unverzüglich erstattet.

§ 4.6 Wenn das bestellte Produkt nicht verfügbar ist, weil wir mit diesem Produkt von unseren Lieferanten ohne eigenes Verschulden nicht beliefert werden, können wir vom Vertrag zurücktreten. In diesem Fall werden wir Sie unverzüglich informieren und Ihnen ggf. die Lieferung eines vergleichbaren Produktes vorschlagen. Wenn kein vergleichbares Produkt verfügbar ist oder Sie keine Lieferung eines vergleichbaren Produktes wünschen, werden wir Ihnen ggf. bereits erbrachte Gegenleistungen unverzüglich erstatten.

§ 5 Zahlungsbedingungen

§ 5.1 Die Zahlung erfolgt wahlweise per Vorkasse, Sofortüberweisung oder Kreditkarte

§ 5.2 Bei Auswahl der Zahlungsart Vorkasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung. Der Rechnungsbetrag ist binnen 5 Tagen auf unser Konto zu überweisen. Bei Zahlung per Sofortüberweisung und Kreditkarte erfolgt die Belastung Ihres Kontos mit Abschluss der Bestellung.

§ 5.3 Kommen Sie in Zahlungsverzug, so ist der Kaufpreis während des Verzuges in Höhe von 5% über dem Basiszinssatz zu verzinsen. Wir behalten uns vor, einen höheren Verzugsschaden nachzuweisen und geltend zu machen.

§ 5.5 Ein Recht zur Aufrechnung steht Ihnen nur dann zu, wenn Ihre Gegenansprüche rechtskräftig gerichtlich festgestellt oder unbestritten sind oder schriftlich durch uns anerkannt wurden.

§ 5.6 Sie können ein Zurückbehaltungsrecht nur ausüben, soweit die Ansprüche aus dem gleichen Vertragsverhältnis resultieren.

§ 6 Eigentumsvorbehalt

Die Ware bleibt bis zur vollständigen Zahlung unser Eigentum. Vor Übergang des Eigentums ist eine Verpfändung, Sicherungsübereignung, Verarbeitung oder Umgestaltung ohne unsere Zustimmung nicht gestattet.

§ 7 Widerrufsrecht

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder - wenn Ihnen die Sache (HelpCard) vor Fristablauf überlassen wird - durch Rücksendung der Sache (HelpCard) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Abs. 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache (HelpCard). Der Widerruf ist zu richten an:

HelpConsult UG
Member of HelpGroup - The Fundraising Network
Ahrweg 107
53347 Alfter
Fax: 0228 304135 99

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf Wertersatz leisten. Das ist stets der Fall bei Rücksendung einer individuell für Sie gestalteten HelpCard. Haben Sie die HelpCard bereits eingelöst, sind wir nicht mehr im Besitz der von Ihnen empfangenen Leistung und folglich auch nicht mehr in der Lage, den empfangenen Betrag zurückzugewähren. Bei der Überlassung von Sachen gilt die Verpflichtung zur Leistung eines Wertersatzes nicht, wenn die Verschlechterung der Sache ausschließlich auf deren Prüfung - wie sie Ihnen etwa im Ladengeschäft möglich gewesen wäre - zurückzuführen ist. Im Übrigen können Sie die Pflicht zum Wertersatz für eine durch die bestimmungsgemäße Ingebrauchnahme der Sache entstandene Verschlechterung vermeiden, indem Sie die Sache nicht wie Ihr Eigentum in Gebrauch nehmen und alles unterlassen, was deren Wert beeinträchtigt. Sie haben die Kosten der Rücksendung zu tragen, wenn die gelieferte Ware der bestellten entspricht und wenn der Preis der zurückzusendenden Sache einen Betrag von 50 Euro nicht übersteigt oder wenn Sie bei einem höheren Preis der Sache zum Zeitpunkt des Widerrufs noch nicht die Gegenleistung oder eine vertraglich vereinbarte Teilzahlung erbracht haben. Anderenfalls ist die Rücksendung für Sie kostenfrei. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen Sie innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung oder der Sache , für uns mit deren Empfang.

Ende der Widerrufsbelehrung

 
 

 

§ 8 Transportschäden

§ 8.1 Werden Waren mit offensichtlichen Transportschäden angeliefert, so reklamieren Sie solche Fehler bitte sofort bei dem Zusteller, und nehmen Sie bitte schnellstmöglich Kontakt zu uns auf unter .

§ 8.2 Die Versäumung einer Reklamation oder Kontaktaufnahme hat für Ihre gesetzlichen Gewährleistungsrechte keinerlei Konsequenzen. Sie helfen uns aber, unsere eigenen Ansprüche gegenüber dem Frachtführer bzw. der Transportversicherung geltend machen zu können.

§ 9 Gewährleistung

Die Gewährleistung erfolgt nach den gesetzlichen Bestimmungen.

§ 10 Haftung

Wir schließen unsere Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen unserer Erfüllungsgehilfen.

§ 11 Schlussbestimmungen

§ 11.1 Sollte eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam sein, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Anstelle der unwirksamen Bestimmung gelten die einschlägigen gesetzlichen Vorschriften.

§ 11.2 Es gilt deutsches Recht.